Meldungen in der Gemeinde

So ist Kirche hier in der Gemeinde. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Im Dezember: Lebendiger Adventskalender

Es ist inzwischen eine schöne Tradition in der St.-Lucas-Gemeinde geworden: Zum siebten Mal treffen sich während der Adventszeit Menschen vor Fenstern, Türen, Garagentoren oder auch mal in einem Carport und feiern gemeinsam eine kleine Andacht. An jedem Wochentag ist es eine andere Gastgeberin oder ein anderer Gastgeber.

Zu erkennen sind die jeweiligen Orte an einem Stern mit der jeweiligen Nummer des Tages. 19 Sterne für 19 Andachten im lebendigen Advent. Beginn ist jeweils um 18 Uhr.
Eine Andacht dauert rund 20 Minuten. Es gibt Gesang und Gespräche, manchmal werden auch Gebäck und warme Getränke gereicht. Jede Gastgeberin und jeder Gastgeber gestaltet ihren und seinen lebendigen Advents-Abend, wie es zu ihr oder ihm passt. Es wird von Andacht zu Andacht ein Licht weitergetragen, das am Heiligen Abend in der Kirche an der Krippe ankommt. Windlichter erleuchten den Weg zum jeweiligen Haus. Wer im Dunkeln unsicher ist, sollte an eine Taschenlampe denken.
Des weiteren ist wetterfeste Kleidung sinnvoll, da die Veranstaltungen meist im Freien stattfinden.

Erste Termine:
Samstag, 1. Dezember: 18 Uhr in der St.-Lucas-Kirche. Die Andacht wird vorbereitet von Kirchenvorsteherin Annette Lange.
Sonntag, 2. Dezember: 10 Uhr Gottesdienst in der St.-Lucas-Kirche mit Pastor Jens Ubben.
Montag, 3. Dezember: 18 Uhr: Rudolf-Kinau-Str. 17. Die Andacht wird vorbereitet von Familie Winkelmann.

Die nächsten Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindebrief und der Tagespresse.

 

DATUM

27. November 2018

AUTOR

Jens Ubben
BILDER (1)
19 Sterne für 19 Andachten im lebendigen Advent
19 Sterne für 19 Andachten im lebendigen Advent
19 Sterne für 19 Andachten im lebendigen Advent