Meldungen in der Gemeinde

So ist Kirche hier in der Gemeinde. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Großes Kantorei-Konzert

Am Freitag, 15.11., um 19.30 Uhr, lädt die Lucas-Kantorei zu einem Konzert in die Kirche. Auf dem Programm steht Wolfgang Amadeus Mozart. Aus seiner Feder sind zwei Großwerke der Kirchenmusik überliefert, beide sind unvollendet geblieben: Sein Requiem und die c-moll-Messe KV 427. Während das Requiem eine Auftragskomposition gewesen ist, hatte Mozart bei der c-moll-Messe seinen Vater im Kopf. Ohne dessen Zustimmung abzuwarten, hatte Wolfgang seine Konstanze Weber geheiratet. Eine Sängerin aus Mannheim, die in Stellung und Stand nicht dem entsprach, was Leopold Mozart seinem Sohn vermittelt hätte. Um seinen Vater gnädig zu stimmen, hatte Mozart auf seiner Reise nach Wien etwas Besonderes im Gepäck: Eine Messe, die in der Salzburger Peterskirche uraufgeführt werden und in der seine frisch Angetraute die Sopranpartie singen sollte.

Die Tonart c-moll bezieht sich lediglich auf den ersten Satz, das Kyrie eleison. Majestätisch und flehentlich zugleich wird Gott um sein Erbarmen gebeten. Die folgenden Chöre und Arien gehen in fröhlichere Durtonarten über und verbinden strenge kirchliche Kompositionsmodelle, wie wir sie von Bach her kennen, mit der typischen unbeschwerten Tonsprache Mozarts. Das Stück ist freilich ein Torso geblieben: Kyrie und Gloria sind vollendet, vom Credo (dem Glaubensbekenntnis) ist nur der Anfang überliefert, Sanctus und Benedictus (zur Abendmahlsliturgie gehörig) sind instrumental und chorisch unfertig, das abschließende Agnus (Christe, du Lamm Gottes) fehlt vollends. Die Hochzeitsreise war beendet, nun musste Mozart mit seiner Musik wieder Geld verdienen, was mit Klavierkonzerten und Opern eher zu machen war als mit einem groß angelegten Kirchenmusikwerk. So blieb die c-moll-Messe unvollendet.

Die Lucas-Kantorei wird von Solisten und der Kammer-Sinfonie Bremen unterstützt. Abgerundet wird das Programm von Mozarts Klavierkonzert in A-Dur, KV 414, in welchem Kirchenmusiker Andreas Winterhalter als Solist auftreten wird.

Eintrittskarten sind ab dem 21.10. in der Sonnenapotheke in Scheeßel erhältlich.

DATUM

1. November 2019

AUTOR

Jens Ubben
BILDER (1)
Kantor Andreas Winterhalter leitet Chor und Orchester
Kantor Andreas Winterhalter leitet Chor und Orchester
Kantor Andreas Winterhalter leitet Chor und Orchester

KONTAKTE

Andreas Winterhalter

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Kirchenmusik
Andreas
Winterhalter
Kirchenmusiker
Am Heidesee 21
27383
Scheeßel
Tel.: 
(04263) 302924