Meldungen in der Gemeinde

So ist Kirche hier in der Gemeinde. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

„Mein Stein der Hoffnung“ – Aktion für Kinder

Viele viele „Steine der Hoffnung“ sind an der St.-Lucas-Kirche abgelegt worden - vielen vielen Dank!

Und sie bleiben erstmal liegen: Als Ermutigung und als „Hingucker“! Schaut doch gern nochmal vorbei!

Ein paar Bilder sind rechts zu sehen.

 

 

Hier nochmal die Ankündigung der Aktion:

Hallo liebe Kinder, liebe Eltern!

Es ist alles gar nicht so einfach zurzeit, oder? Wir sollen zuhause bleiben, wir können uns nicht mit Freunden verabreden. Und dann sind da viele Fragen: Wie geht es weiter? Bleiben die Menschen, die ich liebhabe, gesund? Was passiert mit dieser Welt? Die Nachrichten machen mir manchmal Angst. Und dir?

Und doch… bald ist Ostern! Wir feiern das Fest der Hoffnung!

Es war alles ganz hoffnungslos, aussichtslos. Jesus war tot, begraben hinter einem dicken Stein. Doch dann am Ostermorgen das Wunder – der Stein ist weggerollt. Jesus ist auferstanden, er lebt. Da wo es gar keine Hoffnung mehr gab, hat Gott eine ganz neue Hoffnung geschenkt.

Das Ende ist gut!

Wir haben uns etwas ausgedacht und hoffen, du hast Lust mitzumachen!

Die Aktion heißt: „Mein Stein der Hoffnung“.

Große und Kleine, Kinder und Erwachsene können mitmachen.

Du suchst dir einen Stein. Vielleicht hast du einen schönen vom letzten Urlaub bei dir liegen. Vielleicht machst du einen kleinen Spaziergang und findest einen. Dann machst du ihn schön sauber und suchst dir einen wasserfesten Stift oder Farbe, vielleicht Acrylfarbe.

Nun schreibst oder malst du deine Antwort auf die Frage: Was gibt dir Hoffnung?

Die Sonne, die jeden Tag aufgeht und so schön wärmt. Die wunderschön bunten Blumen. Die Bäume, die jetzt wieder grüne Blätter bekommen. Die Umarmung deiner Mama. Oder der Witz, den dein Papa macht, so dass du wieder mal richtig lachen kannst. Das Gebet, das du abends sprichst. Oder… oder…

Und dann nimm den Stein und mach (wieder) einen Spaziergang. Vielleicht musst du auch Mama oder Papa bitten, dich mit dem Auto zu fahren. Denn dein Stein soll jetzt zur Kirche! Zur Kirche in Scheeßel oder in Lauenbrück, was für dich näher ist. Dort lege ihn in das Beet an der Kirche neben der Eingangstür, bitte nicht auf den Rasen. Dort liegt schon ein großer, roter Ziegelstein mit der Aufschrift: „Hoffnungssteine“.

Wir werden ab und zu zur Kirche gehen und eure Steine der Hoffnung fotografieren. Die Fotos findet ihr auf den Homepages der Kirchengemeinden:
www.kirche-scheessel.de oder https://lauenbrueck.kirche-rotenburg.de .

Vielleicht liegen schon Steine da, wenn du deinen Stein bringst? Bis Ostermontag liegen dort dann hoffentlich viele, viele Steine. Und unsere Hoffnung wird immer größer. Wir ermutigen uns gegenseitig durch diese Steine.

Ostermontag wird es einen Gottesdienst für Kleine und Große geben. Leider nicht in der Kirche, aber online! Wie das geht und wie ihr das gucken könnt, seht ihr auch auf der Homepage!

Und dann gibt’s noch den zweiten (süßen J) Teil dieser Aufgabe, aber der wird erst Ostermontag verraten!! Wir freuen uns auf eure Steine der Hoffnung!

 

Passt gut aufeinander auf, bleibt behütet!

Eure Sabine Gerken, Diakonin der Kirchengemeinde Scheeßel und Lauenbrück

Herzliche Grüße auch von Bianca Schubert

 

Noch eine wichtige Bitte: Falls ihr an der Kirche andere Personen trefft, die gerade ihren Stein bringen oder einfach mal gucken wollen, beachtet bitte die Regel, die im Moment gilt: Abstand halten! Das ist uns ganz wichtig! Tschüss!

DATUM

4. April 2020

AUTOR

Sabine Gerken
BILDER (10)
Viele viele "Steine der Hoffnung"!
Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!Viele viele "Steine der Hoffnung"!
Viele viele "Steine der Hoffnung"!

KONTAKTE

Sabine Gerken

Arbeitsbereich in der Kirchengemeinde: 
Diakon/-innen
Sabine
Gerken
Diakonin
Große Straße 14
27383
Scheeßel
Tel.: 
(04263) 982777