St.-Lucas-Stiftung

Die Ziele der Stiftung:

  • Bewahrung und Weitergabe christlicher Werte für das Gemeinwohl am Ort
     
  • Lebendiges Offensein für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Einheitsgemeinde
     
  • Förderung des Verständnisses zwischen den Generationen
Rechenschaftsbericht 2017

Erstaunlicher Zuwachs trotz Niedrigzinsen

 

361 Zustifter haben uns 2017 31.623 € anvertraut und unser Stiftungsvermögen damit von 544.823 € am 31.12.2016 auf 577.804 €  zum 31.12.2017 € anwachsen lassen. Die hohen Zuwendungen verdanken wir in erster Linie dem Beschluss des Kirchenvorstandes, den Freiwilligen Gemeindebeitrag 2017 in einer erneuten Bonifizierungsphase für die Stiftung zu erbitten. Von 309 Gemeindegliedern gingen bis zum Jahresende 2017 19.864 € an Freiwilligem Gemeindebeitrag ein. Außer diesem Betrag werden weitere 4.620 €, die in der Bonifizierungsphase seit dem 1.Juli 2017 gegeben worden sind, von der Landeskirche bonifiziert, zusammen also 24.484 €. Darauf erwarten wir nach Abschluss der Phase am 30.Juni 2019 demnach jetzt schon 8.163 € an Bonus. Und die Phase läuft schließlich noch anderthalb Jahre.

Dass uns in Zeiten niedrigster Zinsen weiterhin soviel Geld anvertraut wird, hat uns erstaunt, gefreut und zutiefst dankbar gemacht. Dies ist Ansporn, in unserem Einsatz für die Stiftung nicht nachzulassen. Mit Ihnen zusammen hoffen wir auf ein sich wieder normalisierendes Zinsniveau.

Aus den Zinserträgen 2016 in Höhe von 5.031,22 € konnten wir 2017 folgende, teilweise seit langem bewährte Projekte unterstützen: Diakonenstelle Sabine Gerken 3.995,52 €, Diakonie-Sozialstation 750 €, Luther-Comics der Grundschule 35,70 €, Kinderkathedrale 250 €.

Die Vorausschau auf 2018 zeigt, dass wir wahrscheinlich nur mit Ausschüttungen von ca. 3.000 € rechnen können. Fest verplant sind davon bereits 1.500 € für die Stelle von Sabine Gerken und 750 € für die Diakonie-Sozialstation. Das muss jedoch kein Grund dafür sein, 2018 keine Zuschussanträge an die Stiftung zu richten. Für überzeugende Projekte werden wir auch in diesem Jahr Finanzierungswege finden.

Zum Schluss unsere erneute Bitte: Geben Sie für Ihre Zuwendungen als Verwendungszweck „Zustiftung“ an. Zustiftungen bleiben als Kapitalstock erhalten. Lediglich die Erträge daraus werden zur Unterstützung einzelner Projekte verwendet. Spenden sind dagegen zweckgebunden und müssen innerhalb von zwei Jahren ausgegeben werden.

Wir wünschen Ihnen Gottes Segen und gutes Geleit für 2018 und uns, dass Sie wie bisher an unserer Seite bleiben.

 

Dr. Karsten Müller-Scheeßel