St.-Lucas-Stiftung

Die Ziele der Stiftung:

  • Bewahrung und Weitergabe christlicher Werte für das Gemeinwohl am Ort
     
  • Lebendiges Offensein für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Einheitsgemeinde
     
  • Förderung des Verständnisses zwischen den Generationen
Rechenschaftsbericht 2018

Wachablösung

 

Dies ist der letzte Bericht aus meiner Feder. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Vorsitzender habe ich  mich mit Ende 2018 aus dem Vorstand verabschiedet. Im Laufe des Jahres waren bereits Frau Apothekerin Bettina Winkler und Frau Marianne Baehr, Geschäftsführerin der Aller-Weser-Kliniken in Verden und Achim, in den Vorstand gewählt worden. Frau Winkler hat den Vorsitz übernommen. Als weiteres Vorstandsmitglied wird sich mit Anfang dieses Jahres Herr Wirtschaftsprüfer Dr. Hartwig Meyer in die Arbeit der Stiftung einbringen. Weiterhin gehören dem Vorstand Frau Elke Mahnken-Hesse als stellvertretende Vorsitzende, Frau Anita Vajen, die Herren Götz Dudeck und Claus-Dieter Winkelmann sowie Herr Pastor Jens Ubben als Beisitzer an.

 

Dank 190 Zustiftungen mit einem Gesamtbetrag von 26.858,20 € ist unser Stiftungskapital 2018 von 577.803,75 € auf nun über 600 T€ gestiegen: exakt 605.782,15 €. Da in der seit dem 1. Juli 2017 und noch bis zum 30. Juni 2019 laufenden Bonifizierungsphase bisher 51.341,92 € eingegangen sind, könnten wir unserem Stiftungskapital bereits jetzt 17.113,97 € an Boni hinzufügen und wären bei einem Kapital von 622.896,12 € angelangt.

 

Wir können uns nur erneut für Ihre Treue und Unterstützung bedanken. Gemeinsam mit Ihnen werden wir die nächsten Jahre überstehen, in denen die Beträge, die wir ausschütten können, trotz steigenden Stiftungskapitals zurückgehen werden. Da in Kürze alle von uns angelegten Gelder auf dem derzeit niedrigen Zinsniveau angekommen sein werden, kann es von da an eigentlich nur besser werden. Schlechter als zurzeit geht es kaum.

 

2018 haben wir insgesamt 2.650,00 € ausschütten können: 1.500 € für die Stelle unserer Diakonin Sabine Gerken, 750 € für die Diakonie-Sozial-Station Scheeßel-Fintel, 200 € für das Gesamtseniorentreffen und 200 € für den „Time  to talk“ Abend der Kirchengemeinde. Nach unseren bisherigen Berechnungen werden wir 2019 mit etwa 3.000 € eine geringfügig größere Summe ausschütten können, weil einige von uns angelegte Beträge in ihrer Endphase ein höheres Zinsniveau erreichen. Wenn diese Gelder dann neu anzulegen sein werden, wird das nur zu den derzeit schlechten Zinsen gehen.

 

Erneut wollen wir jedoch darauf hinweisen, dass wir für überzeugende Projekte Finanzierungsmöglichkeiten trotz knapper Zinserträge finden werden. Wer gute Ideen hat, sollte sich nicht scheuen einen Antrag zu stellen.

 

Eine Bitte zum Schluss: Wenn Sie in diesem Jahr eine Zustiftung tätigen wollen, dann wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie dies der Bonifizierung wegen bis zum 30. Juni tun würden.

 

Wir wünschen Ihnen Gottes Segen und gutes Geleit für 2019 und uns, dass Sie wie bisher an unserer Seite bleiben.

 

Dr. Karsten Müller-Scheeßel