Meldungen in der Gemeinde

So ist Kirche hier in der Gemeinde. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Außergewöhnliche Ideen auf dem Landesjugendcamp

Vielseitige Angebote – von den unterschiedlichsten kreativen und sportlichen Aktivitäten und Möglichkeiten zu Musik, Spaß und Entspannung bis hin zu Vorträgen und Workshops, Andachten und Gottesdienste – erwarten die Teilnehmer des Landesjugendcamps im Sachsenhain bei Verden/Aller. Der Kirchenkreis Rotenburg hat in seinem Kontingent noch Plätze frei für diese stimmungsvolle Großveranstaltung und lädt Jugendliche im Alter von 13 bis 27 Jahren ein, von Freitag, 4. bis Sonntag, 6. Juli, dabei zu sein.

Kreativ werden können die Teilnehmenden beispielsweise beim Cachon-Bau oder dem Basteln von nachhaltigem Schmuck, beim Theater spielen, Film drehen oder beim Poetry-Slam. Spaß gibt es beim menschengroßen Spiel des Lebens, einem verrückten Labyrinth, Karaoke oder dem Rolli-Parcous. Für den Hunger zwischendurch sind viele unterschiedliche Cafés und Bistros auf dem Lager aufgebaut, die von Süß bis Deftig alles im Programm haben. Zur Entspannung gibt es Massagen, Gesichtsmasken oder auch Traumgeschichten.

Rund 150 Programmpunkte werden angeboten. Das Motto in diesem Jahr lautet: Zukunft? Meinetwegen. „Teilnehmende können sich sowohl mit ihrer eigenen Zukunft auseinandersetzen, als auch mit der Zukunft der Welt“, sagt Werner Burfeind vom Kirchenkreisjugenddienst. Eingeladen ist beispielsweise die Agentur für Arbeit, die über unterschiedliche Berufsfelder informiert. Und es gibt die Möglichkeit, mit Teilnehmenden am Freiwilligen Sozialen Jahr, dem Bundesfreiwilligendienst und anderen Einrichtungen ins Gespräch zu kommen. Auch über einen bewussteren Umgang mit der Erde möchte die Lager-Organisation eine Auseinandersetzung anregen. So wird sie den ökologischen Fußabdruck des Camps ermitteln und anschließend Ausgleichszahlungen dafür tätigen. Ein Fahrrad steht bereit, mit dessen Hilfe per Muskelkraft Handys aufgeladen werden können.

„Das Besondere ist, dass die Jugendlichen sich ihr Programm selber zusammenstellen können. Da ist für jeden mehr als genug dabei“, sagt Kreisjugenddiakon Burfeind. Vorbereitet wird das Camp, das alle zwei Jahre stattfindet, von Teams aus den Kirchenkreisen der Landeskirche, Jugendverbänden und den Sprengeln. „Es haben auch sehr viele Jugendliche am Programm mitgearbeitet. Ich freue mich immer auf ganz viel außergewöhnliche Ideen auf dem Lager“, sagt Burfeind.

Mehr als 2.000 Jugendliche aus der gesamten Landeskirche Hannovers kommen während der stimmungsvollen und bunten Großveranstaltung zusammen. Geschlafen wird in rund 200 Zelten. Der Eintritt inklusive Verpflegung beträgt 25 Euro. Anmeldungen können über den Diakon vor Ort in der Kirchengemeinde oder über den Kirchenkreisjugenddiakon, Werner Burfeind, unter Telefon 04261/2531 erfolgen. Anmeldeschluss ist Freitag, 13. Juni. Weitere Informationen gibt es zusätzlich unter www.lajucamp.de.

Die Gefahr, ein mögliches WM-Viertelfinal-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu verpassen, besteht nicht. Auf dem Gelände wird es gleich an mehreren Standorten Übertragungen geben.

 

 

DATUM

21. Mai 2014

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Mehr als 2.000 Jugendliche aus der Landeskirche Hannovers kommen alle zwei Jahre in Sachsenhain/Verden zusammen.
Mehr als 2.000 Jugendliche aus der Landeskirche Hannovers kommen alle zwei Jahre in Sachsenhain/Verden zusammen.
Mehr als 2.000 Jugendliche aus der Landeskirche Hannovers kommen alle zwei Jahre in Sachsenhain/Verden zusammen.

KONTAKTE

Werner Burfeind

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Jugendarbeit
Werner
Burfeind
Kirchenkreisjugenddiakon
Am Kirchhof 12
27356
Rotenburg
Tel.: 
(04261) 2531
Fax: 
(04261) 3786