Meldungen in der Gemeinde

So ist Kirche hier in der Gemeinde. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Verstärkung für die Region

Die Kirchenregion Fintel/Lauenbrück/Scheeßel hat Verstärkung bekommen. Pastor Benjamin Jäckel unterstützt die Pastoren Gunda Handrich, Günter Brunkhorst und Jens Ubben in Scheeßel, Lars Rüter in Lauenbrück und Thomas Steinke in Fintel. „Ich habe bereits Kontakte in den Gemeinden geknüpft und erste Termine wahrgenommen“, sagt der 29-Jährige.

Es ist seine erste Pastorenstelle nach der Ausbildung, die er vor rund vier Wochen in Loccum abgeschlossen hat. Die Gegend rund um Beeke, Wümme, Fintau und Ruschwede kennt Jäckel schon ein bisschen, denn seine Frau Ina ist seit einem halben Jahr Pastorin in Brockel. „In diesem halben Jahr bin ich zwischen Loccum und Brockel hin- und hergependelt. Ich freue mich, dass wir hier jetzt richtig zusammenleben können“, sagt Jäckel. Gemeinsam mit der dreijährigen Tochter Fenna wohnt die junge Familie im Pfarrhaus in Brockel. Ein Amtszimmer hat der passionierte Mountainbike-Fahrer in Scheeßel eingerichtet.

Der erste Eindruck von seinem Arbeitsplatz fällt positiv aus. „Es sind alles drei sehr lebendige Gemeinden, in denen viel passiert. Dort gibt es tolle Ideen und tolle Projekte. Darauf freue ich mich.“ Pastor Jäckel arbeitet zunächst mit einer halben Stelle. Wo genau er die Kollegen in der Region entlasten kann, klärt sich in der nächsten Zeit. Gespräche hat es dazu bereits gegeben. Klar ist, dass ein Schwerpunkt die Konfirmandenarbeit sein wird. „Ich hoffe zudem, dass ich auch mit Kindern etwas machen kann. Diese Arbeit habe ich in meinem Vikariat sehr lieb gewonnen“, sagt der gebürtige Ostfriese, der nahe seiner Heimat in Spetzerfehn seine einjährige praktische Ausbildung absolviert hat.

Am kommenden Sonntag wird Jäckel offiziell zum Pastor ordiniert. Die Ordination findet um 15 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche in Brockel statt und wird von Landessuperintendent Hans Christian Brandy vorgenommen. Bei diesem wichtigen Schritt im Leben eines Pastors begleiten Jäckel die Familie und Freunde, die er während seines Studiums in Göttingen sowie seines Vikariats in Spetzerfehn kennengelernt hat und Kollegen und Mitglieder der Kirchenvorstände seiner zukünftigen Wirkungsstätte. „Aber natürlich sind alle Interessierten aus den Gemeinden Fintel, Lauenbrück, Scheeßel und Brockel herzlich eingeladen“, betont Jäckel. Warum die Ordinationsfeier nicht in einer Kirche dieser Gemeinden abgehalten wird? „Das hat auch ganz praktische Gründe. Es ist das Hurricane-Wochenende und da kommt man einfach besser nach Brockel durch. Und ich finde es auch schön so, weil ich mich hier schon zu Hause fühle.“

 

 

 

 

 

 

DATUM

17. Juni 2014

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)
Freut sich, dass er nicht mehr pendeln muss: Pastor Benjamin Jäckel hat ein Amtszimmer in Scheeßel.
Freut sich, dass er nicht mehr pendeln muss: Pastor Benjamin Jäckel hat ein Amtszimmer in Scheeßel.
Freut sich, dass er nicht mehr pendeln muss: Pastor Benjamin Jäckel hat ein Amtszimmer in Scheeßel.